• 07345 2100 164
  • Gesundheit
  • Wellness
  • info@filter-experten.de
  • Energie
  • 07345 2100 164
  • Gesundheit
  • Wellness
  • info@filter-experten.de
  • Energie

Fragen? Wir helfen gerne!

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und stehen Ihnen gerne zur Verfügung – Ihre Anfragen sind uns wichtig

Kontakt:

Email: help@filter-experten.de

Kontaktiere unseren Support

Mo-Do 09:00 - 15:00

Fr 09:00 - 12:00

Tel. 07345 - 2100 164

Anschrift:

Filter Experten.de

Mommertz GmbH

Lerchenweg 4

89176 Asselfingen

Warum braucht meine Heizung einen Abscheider?

Schlammabscheider sind in vielen Bereichen der Industrie und auch im privaten Bereich eine wichtige Anlage, um Flüssigkeiten von Schmutz und Abfall zu befreien. Besonders bei Heizungsanlagen kommen Schlammabscheider zum Einsatz, um das Heizsystem sauber und effizient zu halten.

Ein Schlammabscheider bei einer Heizung funktioniert durch den Einsatz von Filtern oder Magneten, die in der Lage sind, Schmutzpartikel aus der Flüssigkeit zu entfernen. Diese Partikel können sich im Laufe der Zeit in der Heizung ansammeln und dafür sorgen, dass das System weniger effizient arbeitet. Ein Schlammabscheider hilft, diese Partikel zu entfernen und dafür zu sorgen, dass das Heizsystem wieder optimal arbeiten kann.

Ein weiterer Vorteil von Schlammabscheidern bei Heizungen ist, dass sie dazu beitragen können, die Lebensdauer der Anlage zu verlängern. Wenn sich Schmutz und Abfall in der Heizung ansammeln, kann dies zu Schäden führen, die teure Reparaturen erforderlich machen. Ein Schlammabscheider hilft, diese Partikel zu entfernen und somit die Lebensdauer der Heizung zu verlängern.

Insgesamt bietet der Einsatz von Schlammabscheidern bei Heizungsanlagen also viele Vorteile. Sie sorgen dafür, dass das System sauber und effizient bleibt und tragen auch dazu bei, die Lebensdauer der Anlage zu verlängern. Wenn Sie also daran denken, Ihre Heizung zu optimieren, dann ist der Einsatz eines Schlammabscheiders definitiv eine Überlegung wert.

Sind die Reiniger umweltschädlich?

Was ist der ORP Wert?

ORP steht für Oxidations-Reduktions-Potenzial oder Redox-Potenzial und ist ein Maß für die Fähigkeit eines Stoffes, Elektronen zu gewinnen oder zu verlieren. In Bezug auf Wasser ist das ORP wichtig, weil es Aufschluss über den Zustand des Wassers und seine Fähigkeit gibt, Oxidation oder Reduktion chemischer Reaktionen zu unterstützen.

Ein negatives ORP bedeutet, dass das Wasser eine Fülle von freien Elektronen hat und daher ein starkes Reduktionspotential besitzt. Wasser mit negativem ORP wird als "antioxidativ" bezeichnet, da es in der Lage ist, freie Radikale zu neutralisieren. Freie Radikale sind hochreaktive Moleküle, die durch Oxidation Zellschäden verursachen können, was wiederum mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht wird.

Wenn Wasser ein positives ORP hat, bedeutet dies, dass es weniger freie Elektronen enthält und eher ein oxidierendes Potenzial besitzt. Solches Wasser kann freie Radikale nicht neutralisieren und kann sogar dazu beitragen, oxidativen Stress zu erhöhen, wenn es in den Körper gelangt.

Trinkwasser mit einem negativen ORP wird oft als besonders gesundheitsfördernd betrachtet, da es die Fähigkeit hat, den Körper zu entgiften, das Immunsystem zu stärken und Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Aus diesem Grund wird es auch oft als "antioxidatives Wasser" oder "antioxidatives alkalisches Wasser" beworben.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die wissenschaftliche Forschung zu den gesundheitlichen Vorteilen von Wasser mit negativem ORP noch begrenzt ist. Zudem kann der ORP-Wert von Wasser durch viele Faktoren beeinflusst werden, wie beispielsweise die Temperatur und die Anwesenheit von gelösten Substanzen.

Insgesamt spielt das ORP eine Rolle in der Bewertung der Wasserqualität, aber es sollte nicht als das alleinige Kriterium zur Beurteilung der Gesundheitsvorteile von Wasser herangezogen werden. Eine ausgewogene und vielfältige Ernährung, regelmäßige Bewegung und eine angemessene Lebensweise bleiben die wichtigsten Aspekte für die Förderung der Gesundheit.

Warum ist es wichtig ausreichend Wasser zu trinken?

Es ist wichtig ausreichend zu trinken, da Wasser eine entscheidende Rolle für die Aufrechterhaltung unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens spielt. Hier sind einige Gründe, warum ausreichendes Trinken wichtig ist:

Hydration: Wasser ist entscheidend, um unseren Körper hydratisiert zu halten. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unterstützt die Funktion unserer Zellen, Organe und Gewebe. Dehydrierung kann zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsproblemen führen.

Temperaturregulation: Wasser hilft unserem Körper, seine Temperatur zu regulieren. Durch Schwitzen kühlt sich der Körper ab. Ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann die Thermoregulation gestört sein, was zu Überhitzung führen kann.

Verdauung: Wasser spielt eine Schlüsselrolle bei der Verdauung. Es hilft, Nährstoffe aufzunehmen und Abfallprodukte auszuscheiden. Eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr kann zu Verstopfung führen.

Gesunde Haut: Ausreichendes Trinken kann dazu beitragen, die Hautfeuchtigkeit zu erhalten und Hautprobleme zu verhindern.

Nierenfunktion: Wasser unterstützt die Nieren bei der Filterung von Abfallstoffen und der Regulation des Elektrolythaushalts.

Gewichtsmanagement: Wasser trinken kann helfen, das Hungergefühl zu reduzieren und eine Überernährung zu verhindern, was beim Gewichtsmanagement hilfreich sein kann.

Entgiftung: Wasser hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu spülen, indem es die Ausscheidung über Urin und Schweiß fördert.

Sportliche Leistung: Während des Trainings verlieren wir viel Flüssigkeit durch Schweiß. Eine angemessene Flüssigkeitszufuhr ist entscheidend, um die Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten und Muskelkrämpfe zu verhindern.

Konzentration und Denkfähigkeit: Dehydration kann die kognitive Funktion beeinträchtigen, was sich auf die Konzentration und das Denkvermögen auswirken kann.

Allgemeines Wohlbefinden: Ausreichendes Trinken kann dazu beitragen, sich allgemein energiegeladener und wohler zu fühlen.

Es ist wichtig, die individuellen Bedürfnisse für Flüssigkeitszufuhr zu berücksichtigen, da sie je nach Alter, Geschlecht, Aktivitätslevel und Umgebung variieren können. Als Faustregel wird empfohlen, täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser zu trinken, aber dies kann je nach den genannten Faktoren variieren. Es ist auch wichtig, auf Ihren Körper zu hören und bei Bedarf mehr zu trinken.

Was sind die Vorteile von gefilterten Wasser?

Entfernung von Verunreinigungen: Wasserfilter können verschiedene Verunreinigungen wie Chlor, Schwermetalle, Sedimente, Pestizide, Bakterien und Viren effektiv entfernen. Dies führt zu einem saubereren und sichereren Trinkwasser.

Verbesserung des Geschmacks und Geruchs: Filter können unerwünschte Geschmacks- und Geruchsstoffe, die im Leitungswasser vorhanden sein können, reduzieren oder eliminieren. Dadurch schmeckt das Wasser oft besser und erfrischender.

Reduzierung von Schadstoffen: Einige Wasserfilter sind in der Lage, schädliche Schadstoffe wie Blei, Arsen und Chemikalien zu reduzieren, die in einigen Wasserquellen vorkommen können. Dies trägt dazu bei, potenziell gesundheitsschädliche Substanzen zu eliminieren.

Schutz vor Mikroorganismen: Wasserfilter können Bakterien, Viren und Parasiten entfernen oder deaktivieren, die Magen-Darm-Erkrankungen verursachen können. Dies ist besonders wichtig in Regionen mit unzureichender Wasseraufbereitung.

Gesundheitliche Vorteile: Das Trinken von gefiltertem Wasser kann gesundheitliche Vorteile bieten, da es frei von vielen potenziell schädlichen Verunreinigungen ist. Dies kann das Risiko von Wasser-bedingten Krankheiten reduzieren.

Umweltfreundlich: Die Verwendung von Wasserfiltern kann dazu beitragen, den Verbrauch von Einweg-Plastikflaschen zu reduzieren, da Sie Ihr eigenes gefiltertes Wasser zu Hause haben. Dies trägt zur Reduzierung von Plastikmüll bei.

Wirtschaftlichkeit: Langfristig kann das Trinken von gefiltertem Wasser kostengünstiger sein als der Kauf von Flaschenwasser.